Heutiger Tag  
S.V. Blau-Weiß Dörpen - Karate Chronik
Besucherstatistik: Online: 4 Heute: 9 Gesamt: 585
Suche:  
 
Karate Chronik
 
 
Unsere Chronik

aktuelles:

2008: Marko Reichardt legt nach nunmehr 12-jähriger Trainertätigkeit sein Amt nieder und Norbert, Martin und Ansgar Lorenz, die langjährigen Assistenztrainer, übernehmen die Leitung der Karateabteilung.


März 2008: Gudrun Garbitowski aus Haren wird die neue Trainerin der Karateabteilung des SV Blau-Weiß Dörpen. Sie wird weiterhin unterstützt von Norbert, Martin und Ansgar Lorenz. Norbert Lorenz wird zusätzlich der neue Abteilungsleiter.

März 2009: Die erste Jahreshauptversammlung unter neuer Trainerin und neuem Abteilungsleiter findet statt. Die Abteilung entwickelte sich im vergangenen Jahr sehr positiv. Es wurde viel Werbung gemacht und die Zahl der Anmeldungen stieg stetig an.

Abteilungsfoto 2012

 

 

... von Anfang an ...
Die Karateabteilung wurde 1991 mit ca. 20 Mitgliedern gegründet. Bis 1994 ist die Mitgliederzahl auf ca. 230 aktive und passive Mitglieder gestiegen. Die jünsten Karatekas fingen mit sechs Jahren an, die älteste Karatekämpferin mit 62 Jahren.

In den Jahren 1991-92 wurde konzentriert Grundschultechniken sowie Kata, Katamannschaften und Kumite trainiert. Es wurden die ersten Prüfungen von Weiß-Gurt bis Blau-Gurt erfolgreich absolviert. Außerdem nahmen wdie Abteilung an den ersten Wettkämpfen in Emden, Garrel, Bremen usw. teil. Beim ersten Turnier in Emden (Stadtmeisterschaft) errang Henning Schettulat den 2. Platz unter 15 Kindern in seiner Gruppe. 1993 erreichte die Dörpener Karatemannschaft beim AOK - Kinderkarate - Cup, den der TV Papenburg ausrichtete, nach Emden den 2. Platz.

Außerdem nahm die Karateabteilung unter der Leitung von Margret Brake an einer Jugend- und Freizeitbegegnung der Gemeinde Mokritz teil und gestaltete dort das Freizeitprogramm maßgeblich mit. Damit erwiderten die Sportfreunde aus Dörpen den Besuch der Kinder aus Mokritz im Jahre 1994. Als Betreuer agierten Margret und Hans Brake, Ina und Thomas Gersberg und Trainer Frank Tebbe.

Von Oktober 1993 bis zum November 1994 war ein besonders erfolgreiches Jahr für die Karateabteilung Blau-Weiß Dörpen e. V.

Im Februar 1994 trainierte Bundescoach Efthimios Karamitsos über 400 Karatekas.

26.06.1994: In Scheveningen bei Den Haag fand die erste internationale niederländische Kata Meisterschaft der Jugend statt. Bei diesem hervorragend besetzten Turnier gingen nicht nur Teilnehmer aus den Niederlanden und Deutschland, sondern auch aus Belgien, Wales, der Tschechischen Republik und den USA an den Start.
Mit dabei waren die Jugend-Nationalmannschaften aus Norwegen und der Slowakei. Bei diesem großen Turnier zeigte die Karateabteilung des S. V. Blau-Weiß Dörpen sehr gute Leistungen.

Am 3. Oktober 1994 errang der Dörpener Nachwuchs erstmals Bezirksmeistertitel und eilt dabei von Erfolg zu Erfolg. Bei den ersten Karate-Bezirksmeisterschaften der Unterstufe (Gelb- bis Grüngürtel) in Garrel am 3.10.94 konnten Henning Schettulat und Linh Vu Thuy in der Disziplin Kata jeweils den ersten Platz für sich verbuchen. Einen Doppelerfolg verzeichnete Carmen Schmitz: Sie wurde in den Disziplinen Kata und Kumite Vizemeisterin. Aber auch Dennis Fried und Marion Hunfeld konnten sich durch hervorragende vierte bzw. fünfte Plätze behaupten. Durch diese bemerkenswerten Ergebnisse wurde die Dörpener Karateabteilung hinter Emden erfolgreichster Verein.
Eine Woche zuvor konnte die Abteilung bei den ersten offenen Meisterschaften in Verden ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. Bei dieser Meisterschaft waren über 250 Teilnehmer (Gelb- bis Braungürtel) aus dem gesamten norddeutschen Raum am Start. Auch hier wurde Dörpen unter den besten drei Vereinen geführt.

1995 -  ...

 

2008: Marko Reichardt legt nach nunmehr 12-jähriger Trainertätigkeit sein Amt nieder und Norbert, Martin und Ansgar Lorenz, die langjährigen Assistenztrainer, übernehmen die Leitung der Karateabteilung.


März 2008: Gudrun Garbitowski aus Haren wird die neue Trainerin der Karateabteilung des SV Blau-Weiß Dörpen. Sie wird weiterhin unterstützt von Norbert, Martin und Ansgar Lorenz. Norbert Lorenz wird zusätzlich der neue Abteilungsleiter.

März 2009: Die erste Jahreshauptversammlung unter neuer Trainerin und neuem Abteilungsleiter findet statt. Die Abteilung entwickelte sich im vergangenen Jahr sehr positiv. Es wurde viel Werbung gemacht und die Zahl der Anmeldungen stieg stetig an.